Studium für den öffentlichen Dienst

Büro
Büro

Der Öffentliche Dienst umfasst viele verschiedene Bereiche und unterschiedliche Laufbahnen und ist daher gar nicht so leicht zu überblicken.

Es gibt verschiedene Qualifikationsstufen: den so genannten "gehobenen" oder "höheren" Dienst. Für eine Beamten-Laufbahn im gehobenen oder höheren Dienst ist ein Studium notwendig, der "mittlere Dienst" steht Absolventinnen und Absolventen mit Mittlerer Reife offen.

Für den gehobenen nicht-technischen Dienst gibt es Studiengänge an so genannten Hochschulen für Öffentliche Verwaltung (beim Bund oder den Ländern). Während des Studiums bist du schon Beamtenanwärter*in und erhältst Ausbildungsbezüge. In der vorlesungsfreien Zeit findet die berufspraktische Ausbildung an den Ausbildungsbehörden statt. Das Studium ist also ein duales Studium. Studierende haben einen regulären Urlaubsanspruch, keine Semesterferien.


Grob unterscheiden kann man die Bereiche:
Allgemeiner Verwaltungsdienst, Archivwesen, Auswärtiger Dienst, Bundesnachrichtendienst, Deutsche Bundesbank, Finanzverwaltung, Justizvollzugsdienst, Rechtspflege, Sozialversicherung, Verfassungsschutz, Wehrverwaltung.


In den gehobenen technischen Dienst gelangst du über ein erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (Bachelor), an das sich ein Vorbereitungsdienst von etwa einem Jahr anschließt.

Dienststellen können dann das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, der Eichtechnische Dienst, das Eisenbahn-Bundesamt, der Feuerwehrtechnische Dienst, die Finanzbauverwaltung, die Gewerbeaufsichtsverwaltung, der Kartografische Dienst, die Staatshochbauverwaltung, der Vermessungstechnische Dienst, die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung oder die Wehrverwaltung des Bundes sein.

Für den Dienst bei Polizei und Bundeswehr gibt es eigene Hochschulen.


In den höheren technischen oder nichttechnischen Dienst gelangst du in der Regel über ein Universitätsstudium mit Master-Abschluss. Fachhochschul-Master können auf Gleichwertigkeit geprüft werden. Daneben führen auch Staatsexamen-Studiengänge, z.B. Jura, in die höhere Beamtenlaufbahn. Der Vorbereitungsdienst dauert etwa 2 Jahre und wird mit einer Laufbahnprüfung abgeschlossen.


Verwaltung studieren - Dein Film zum Studienfeld

Kannst du dir vorstellen, in einer Institution des öffentlichen Lebens mitzuarbeiten oder auch in einer internationalen Organisation? Der Film zeigt dir, womit du dich in einem Studium der Verwaltungswissenschaft beschäftigst und welche Perspektiven es dir bietet.